Evang.-ref. Kirchgemeinde Filisur-Albula/Alvra

 

Die Evang.-ref. Kirchgemeinde Filisur - Albula/Alvra liegt im wunderschönen Albulatal, geschützt, kulturell offen und freundlich.

Das gottesdienstliche Zentrum  ist die Martinskirche mit Schindeldach, Arvenholz Bänken und Fresken. Im Alters- und Pflegeheim

envia Alvaneu ist eine ökumenische Kapelle, der zweite Predigtort. Zudem pflegt die Kirchgemeinde Alpgottesdienste  im Freien.

Das Pfarrhaus im Chalet-Stil ist in Filisur mit geräumiger Wohnung und angebautem Gemeinderaum.

Die Gemeinde hat zwei Teile: das seit 1590 evangelische Filisur und die sieben Fraktionen der Gemeinde Albula/Alvra sowie die Gemeinde Schmitten, die römisch-katholische Mehrheiten haben. Beides ist wichtig: eine starke reformierte Identität und die Fähigkeit, Ökumene zu initiieren und zu leben.

 

Martinskirche Filisur

 



 

 

 

 

 

 

Kirche Jenisberg

 

Die reformierte Kirche in Jenisberg über dem Landwassertal ist ein evangelisch-reformiertes Gotteshaus unter dem Denkmalschutz des Kantons Graubünden. Die Kirche fasst nur wenig dutzend Personen. Sie ist als Predigtkirche konzipiert, eine der kleinsten Sakralgebäude Graubündens. An die Kirche, die oberhalb der Walsersiedlung in Hanglage steht, legt sich ein Friedhof an.

Der Turm mit einstöckiger, vierseitig offener Glockenstube ist von einem unten abgeflachten Zelt-, das Kirchenschiff von einem Giebeldach bedeckt.

Das Kircheninnere, in dem der Raum sich zum dreiseitig geschlossenen Chor hin auffallend stark und asymetrisch verengt, wird dominiert von einer hohen schalldeckellosen Kanzel und einem zentralen Tauftisch.